Ulrich Lupart findet Elektromobilität als einen Zugewinn

+++ PRESSEMELDUNG +++

Entgegen Skepsis in seiner Partei ist AfD-Kreisrat Ulrich Lupart der Elektromobilität gewogen. „Es ist
durchaus ein Zugewinn“, sagte er im Nachgang des Energiedialogs Elektromobilität, den das
Landratsamt am Donnerstag veranstaltet hatte. Auch wenn noch viel Forschungsarbeit nötig ist,
würden Elektroautos etwa bei Pflegediensten im Vogtland Sinn machen, weil da ja vielfach kurze
Strecken gefahren würden, so Lupart. Dem gegenüber hatte AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg
Pazderski Elektromobilität unlängst als Wunschdenken bezeichnet. Sorge bereitet Lupart, der
zugleich Direktkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl ist, hingegen eine Nebenwirkung, die
bei der Produktion von E-Autos erwartet wird: „Es werden viel weniger Teile gebraucht, das
vernichtet Arbeitsplätze.“ Zum Energiedialog kamen rund 80 Gäste, Lupart nahm als
Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke Oelsnitz teil.

Freundliche Grüße

Nick Hofmann
Vorstandsmitglied
für den Kreisvorstand der AfD Vogtland