AfD-Kreisvorsitzender René Standke fordert Landrat Rolf Keil zum Handeln auf.

AfD-Kreisvorsitzender René Standke fordert Landrat Rolf Keil zum Handeln auf.

AfD-Kreisvorsitzender, Kreisrat und Gemeinderat René Standke fordert Landrat Rolf Keil auf, mit Blick auf die 3G-Regel im ÖPNV ausnahmslos in allen Kommunen Corona-Testkapazitäten zu schaffen: „Wenn die eigenen Parteifreunde in der Regierung schon beschließen, dass nur noch einsteigen darf, wer geimpft, genesen oder getestet ist, müssen vor Ort auch die Voraussetzungen geschaffen werden, dass Tests vor Fahrtantritt möglich sind. Wie soll denn ein Rentner ohne Auto vom Dorf in die Stadt zum Arzt kommen, wenn er sich nur in der Stadt testen lassen kann. Soll er den Hinweg vielleicht laufen? Uns erreichen immer wieder Anrufe von verzweifelten Bürgern, die nicht glauben wollen, was da seit Mittwoch gilt“, sagt Standke. „Egal wie das der Landrat macht. Und wenn er die Bundeswehr um Hilfe bittet. Aber er muss etwas unternehmen in seinem Landkreis.“

Wie widersprüchlich der Landkreis Vogtlandkreis denkt und handelt zeigt eine Pressemeldung vom 26.11.2021. Hier wird vollmundig und stolz vom Landkreis verkündet, dass er die Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen intensiviert hat und auf der anderen Seite zwingt er seine Bürger gegen diese Coronaschutzmaßnahmen regelmäßig zu verstoßen.