Zerstörung Großplakat in Muldenhammer

Zerstörung Großplakat in Muldenhammer

Nur wenige Stunden nachdem am Montagnachmittag das erste Großplakat der AfD für die Bundestagswahl in Muldenhammer aufgestellt worden war, wurde es in der Nacht zum Dienstag bereits wieder zerstört und unbrauchbar gemacht. Inzwischen ermittelt die Polizei. Auch der Staatsschutz wurde eingeschaltet, weil eine politisch motivierte Tat nahe liegt.

Dazu AfD-Kreisvorsitzender René Standke: „Wahlkampf ist kein Kindergeburtstag und wir wussten, dass so etwas passieren kann. Dass es so schnell geht ist aber wohl einzigartig im Vogtland und deshalb habe ich eine Bitte an alle Wahlkämpfer, deren Unterstützer und Sympathisanten: bleibt fair. Unsere Ziele sind unterschiedlich, teils so sehr, dass ein gemeinsamer Nenner ausgeschlossen werden kann. Aber beim Streiten muss es bei Worten bleiben, Sachbeschädigungen oder gar Angriffe auf Leib und Leben der Mitwirkenden sind nicht zu akzeptieren.“